10. Oktober 2020
Die Gemeinwohl-Ökonomie will darauf hinweisen, das eine "Verkehrte Wirtschaft" Normalzustand geworden ist und es nun an uns allen liegt, diese wieder auf die Füße zu stellen. Die Social Media Kampagne läuft vom 5. bis 15. Oktober 2020. Den Statements der Bewegung schließe ich mich an: 5.10.: Während der Coronakrise waren systemerhaltende Jobs, wie zum Beispiel Pflege- oder Supermarktkräfte, in aller Munde. Dass diese essentiellen Arbeitskräfte meist zu den am wenigsten bezahlten...

08. Oktober 2020
Wir eröffnen unsere Werkstatt feierlich im Rahmen des virtuellen Tag der offenen Tür der Maaßen-Stiftungs-gGmbH am 17. Oktober gegen 15:45 Uhr. Wir laden Euch alle herzlich ein, unsere Arbeit und die Werkstatt kennen zu lernen – an diesem Tag zunächst online und später vor Ort bei unseren Angeboten, die Ihr auf unserer Webseite findet.

06. Oktober 2020
Vor genau 10 Jahren, am 6. Oktober 2010, initiierten engagierte Unternehmer*innen rund um Christian Felber das Gründungsevent der Gemeinwohl-Ökonomie in Wien – kurz nachdem sein Buch »Die Gemeinwohl-Ökonomie: Das Wirtschaftsmodell der Zukunft« erschienen ist. Ihr oberstes Ziel ist „ein gutes Leben für alle«. Kern des Modells ist es, Unternehmen, Gemeinden und Organisationen, die nachhaltig und sozial wirtschaften, Vorteile zu gewähren und so einen Umbau der Gesellschaft zu...

30. September 2020
In diesem Sommer ist mir etwas bislang völlig Unbekanntes begegnet: Viel Ungewissheit war da: plötzlich fiel meine Einkommen weg, persönliche Begegnungen waren nicht mehr "einfach so" möglich, ein "neuer" Masken-Alltag strebt nach Dominanz, die Wirren im globalen Weltgeschehen errichen auch mich im Stakkato. Mein typisches Register dafür ist: Angst. Angst vor der Zukunft, die mich blockiert und verspannt hat. Ich habe sie mir genauer angeschaut und bemerkt, dass ich unter der Oberfläche...

07. September 2020
Ein flimmernder Sommer verabschiedet sich. Wie viele andere habe auch ich diese Wochen genutzt, um meine Schreibtisch-, Video- und Online-Zeit massiv zu reduzieren und mich in diesen disruptiven Zeiten zu sortieren. Sehr erquickend war dabei, dass ich mehr Zeit in der Natur verbringen konnte mit Wandern und Radfahren, bin Menschen begegnet. Es war ein gutes Übungsfeld für mich, die Welt so zu empfangen, wie sie ist, anstatt Urteile, Konzepte und Ideen in sie hinein zu projizieren. Was auch...

28. März 2020
digitale Austauschräume zum Sprechen, Weinen, Schimpfen, Lachen, Verzagen, Mut fassen, Dampf ablassen, Sinnieren, Ideen entwickeln und für alles, was es jetzt gerade für dich braucht. Es ist eine Chance, in Zeiten des inneren Aufgewühltseins und der äußeren Distanz uns unserer Verbundenheit miteinander gewahr zu werden bzw. sie zu pflegen. Hier können wir unsere Begegnungen fördern und intensivieren für nach dem #socialdistancing. Wir laden alle zu diesem sozialen Experimentierraum ein, …

27. März 2020
„Ich mach‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt“ - Die kleine Pippi hatte nicht gerade die besten Bedingungen, so ganz allein … Ein Blick in die Zukunft: Die Welt nach Corona von Matthias Horx … Meine Welt nach Corona … Diese Krise ist auch eine große Einladung. Welche Welt bauen wir uns jetzt, für die Zeit nach Corona, für eine gemeinsame Zukunft? Was denkst Du weiter dazu? - schreibe mir

10. März 2020
Wie geht es uns in dieser verordneten Auszeit? Das Leben geht nun innen und online weiter. Zuhause bleiben ist das Gebot der Stunde. Für viele von uns heißt das auch, mal Zeit zu haben für persönliche Dinge, Familie, Nachbarn, für die im sonst so dichten Alltag kaum Zeit und Muße bleibt. Viele betrifft es aber auch mit Sorge um die Existenz, die Gesundheit oder die Versorgung. Wir möchten die Gelegenheit nutzen und DANKE sagen!